Warum habe ich Lust auf Süßes nach dem Essen?

Aktualisiert: Sept 20


Kennst du das? Du hattest gerade eine Mahlzeit und spürst Verlangen nach etwas Süssem.


Eine Stimme in deinem Kopf versucht es dir zu verbieten: Du hattest doch jetzt eine volle Mahlzeit...warum willst du JETZT Schokolade?!?! Du weisst doch, daß die dir nicht gut tut. Zucker ist schlecht und schließlich willst du ja abnehmen (oder ja nicht zunehmen).


Stellen sich zwei Fragen: 1. Warum? Und 2. Warum nicht?




Warum hast du Lust auf Süßes nach dem Essen?


1.Essen, was man wirklich will


Essen soll zufrieden machen, so hat es die Natur vorgesehen. Schließlich sollen wir Freude daran haben und es immer wieder tun.


Wie oft essen wir nicht das, worauf wir wirklich Lust hatten?


Statt auf unseren Körper zu hören folgen wir den neusten Ernährungsregeln oder sind vielleicht sogar auf Diät. So essen wir Suppe ohne Brot oder Gemüsesticks mit Quark statt den Spaghetti, die wir wirklich wollten.


Wenn wir nach dem Kopf statt nach dem Bauch essen, stehen wir unbefriedigt vom Tisch auf: wir brauchen mehr!



2. Zufrieden satt essen


Wer traut sich heute noch, sich vor anderen satt zu essen? Zu oft werden wir mit Blicken oder sogar Worten kritisiert, auch von uns selbst.


Wenn wir auch hier nicht auf unseren Bauch hören und genug essen, werden wir merken: ich brauche mehr!



3. Gewohnheit: möchte ich das jetzt wirklich?


Manchmal haben wir es uns einfach so angewöhnt, daß nach der Mahlzeit etwas Süßes her muss.


Von meinen Besuchen in Italien kenne ich das auch; die Italiener essen gerne als letzten Gang Obst, das gehört einfach dazu.


Für viele muss es nach dem Essen eine Zigarette oder ein Kaffee sein.


Wenn wir etwas aus Gewohnheit tun (übrigens basieren über 90% unserer Handlungen auf Gewohnheit), dann lohnt es sich, sich zu fragen:


-Warum möchte ich das jetzt?

-Was wird es mir geben?

-Möchte ich das jetzt wirklich?


Bevor wir im Trance-Zustand zum Bäcker oder zum Kühlschrank gehen, können wir Bewusstheit hineinbringen, uns selbst wertfrei beobachten und unser Handeln liebevoll hinterfragen.


Die Bewusstheit alleine kann dazu führen, daß wir anders entscheiden, denn jetzt ist der Autopilot ausgeschalten und wir können entscheiden.


Allerdings ist es hier völlig egal, ob du dann isst oder nicht. Schließlich wären wir nicht süchtig, wenn wir einfach so entscheiden könnten, es nicht zu tun.


Was entscheidend ist, ist daß du es dir bewusst bist und dein Handeln wertfrei wahrnimmst, denn das ändert die Muster in deinem Unterbewusstsein bereits.



4. Blutzuckerschwankungen


Je nachdem, wie dein Körper auf Kohlenhydrate reagiert, kann es zu einem starken Blutzuckerabfall nach dem Essen kommen.


Wenn ich zum Beispiel einen großen Teller Pasta essen, habe ich manchmal ca. 1 - 2 Stunden danach wieder “Hunger”. Meine Bauchspeicheldrüse schüttet mehr Insulin aus, weil meine Zellen eine Resistenz dagegen aufgebaut haben (Insulinresistenz). Der starke Anstieg von Insulin bedeutet ein schneller Abfall von Blutzucker, was wieder (Süßigkeiten-)Hunger auslösen kann.




Also auch das kann ein Grund für Lust nach Süßigkeiten nach dem Essen sein, diese tritt aber nicht unmittelbar nach der Mahlzeit ein, sondern ein wenig später.



Warum solltest du nichts Süßes nach einer Mahlzeit essen?


Verbote und Verzicht fördern Essanfälle. Was wir nicht dürfen, reizt uns umso mehr. Ich verstehe, dass diese Tipps Angst machen können, ich war selbst esssüchtig. Natürlich braucht es mehr, als bedingungslose Erlaubnis, um sich vom Esszwang zu befreien; aber sie sind ein Anfang.


  1. Wirf die Ernährungsregeln über Bord

  2. Iss, was du willst

  3. Zucker ist nichts schlechtes

  4. Nach einer Mahlzeit ist der beste Zeitpunkt, sich etwas Süßes zu gönnen

  5. Essen darf Freude machen

  6. Geniesse deinen Nachtisch

  7. Höre nicht auf die Essenspolizei in deinem Kopf

  8. Wenn du magst, experimentiere mit Alternativen: selbstgemachten Süßigkeiten (Erythrit, Xylit und Kokosblütenzucker sind gute Süssungsmittel), Datteln mit Nüssen, 90%iger Schokolade, Obst...



Wenn du Süßigkeiten immer zulässt und Freundschaft mit ihnen schliesst, werden sie bald ihren Reiz verlieren.


Das Leben ist zu kurz, um mit ihnen zu kämpfen!





Zum Video "Lust auf Süsses nach dem Essen und was du dagegen tun kannst."



Komplettanleitung aus dem zwanghaften Essen

für Binge Eater, Esssüchtige, Emotionale Esser:


E-Book Komplettpaket

“Frei vom Esszwang”



Jetzt für bestellen!





Facebook-Gruppe “Frieden mit Körper und Essen - Binge Eating Schweiz”



Bilder von Pixabay